Maybebop-Chef coacht Vocal Venture

Oliver Gies bereitet Barsinghäuser Chor auf Konzert vor.

Der musikalische Leiter der hannoverschen acappella-Gruppe „Maybebop“ Oliver Gies fand am Sonntag lobende Worte für die Qualität des Gesangs und der Auswahl der Lieder für das anstehende Konzert. „Da habt ihr euch verdammt schwere Stücke ausgesucht“ betonte er mit einem Ausdruck der Bewunderung nach drei intensiven Übungsstunden in der Arche in Kirchdorf.

Siegfried Kampkötter, Lehrer am HAG und Leiter von Vocal Venture, hatte Gies zu einem Workshop eingeladen, weil von ihm zwei Arrangements stammen, die neu eingeübt werden. So erfuhren die 24 Sängerinnen und Sänger aus erster Hand, was sich Gies zum Beispiel bei den extremen Dynamikwechseln von Stevie Wonders „Don´t you worry“ gedacht hat und wie im Chorsatz die Trompetenklänge für „Gute Nacht, Freunde“ zu erzeugen sind.

Natürlich hatte Gies auch Tipps und Hinweise für die Gestaltung der übrigen Lieder parat: „Ihr dürft nicht die Lieder singen, wie ein Volksschauspieler den Text auswendig runterbetet, sondern ihr sollt den Inhalt des Stückes wie ein Filmschauspieler beim Singen selbst fühlen“.

Ob der Chor diesen hohen Anspruch umsetzen kann, wird er beim nächsten Konzert, das zurzeit in Planung ist, beweisen dürfen.

Datum: 
Sonntag, 12. Januar 2014
Tags: